Udo Lindenberg in Hannover: ..und er macht sein Ding, egal was die anderen sagen! 

 

Hach, ich habe so lange es bloß ging versucht meinen letzten Blogpost als aktuellsten Beitrag auf meiner Seite zu lassen – ich möchte einfach noch nicht dass der Urlaub vorbei ist! 😦 

Aber so geht es natürlich nicht weiter – deswegen berichte ich euch heute von einem Erlebnis, auf das ich mich (zugegebenermaßen) auch schon im Urlaub gefreut habe: Das Konzert von Rock-Legende und Panik-Präsident Udo Lindenberg in Hannover! 🙂 

Udo ist für mich DER deutsche Musiker überhaupt – ich liebe seine melodischen Songs, die unglaublich tiefsinnigen und so wahren Texte und die Person Udo an sich.
Seit über 50 Jahren steht der coole Kerl mit den knallgrünen Socken jetzt schon auf der Bühne – und für ihn war schon immer klar: Er wird Rockstar.

Herbert Frost
Flying Udo: In Panikmanier kommt der Udonaut in die TUI Arena geflogen

Und obwohl ich ein so großer Udo-Fan bin und jeden einzelnen Text im Schlaf mitsingen kann, habe ich es bis vor zwei Wochen nie zu einem seiner gigantischen Konzerte geschafft. Vorletzte Woche war es dann aber endlich soweit: Für mich gab es die volle Ladung Udopium gleich an zwei Tagen in Folge! 🙂

Und ich kann euch wirklich sagen: Es waren zwei der besten Konzerte, die ich je gesehen habe! Und das nicht nur, weil Udo wirklich alles machen könnte und ich es toll finden würde – nein.

Pünktlich um 20 Uhr flog der Panik-Papst auf einem kleinen Gestell in die Halle ein, zwei Udo-Mädels wiesen ihm den Weg. Boxenwummern, Nebelschwaden, Blitze zucken. Und auf der Bühne: Ein gigantisches Schiff, der Rock-Liner schipperte auf die Bühne, die Panik-Band im Rockstar-Modus und am Ende massenweise CO2-Kanonen – Wahnsinn! 

Herbert Frost
Der Rock-Liner mit Besatzung mitten auf der Bühne und Udo voll am abrocken

Udo ist 70 – ans Aufhören denkt er nicht im Traum. Warum auch – dieser geniale Typ ist fitter als so manch 18-Jähriger, den ich so kenne.

Nach diesem gigantischen Start ging es mit meinem ganz persönlichen Lieblingssong weiter: „Mein Ding“

Herbert Frost
Udo mit seinen Ufo-Girls 🙂

Schon beim ersten Hören dieses perfekten Songs war mir klar: DER ist es. DAS ist mein Song. Besser hätte ihn niemand schreiben können. Und die Melodie könnte auch nicht besser sein – Wahnsinn!

“ Und Ich mach mein Ding,
egal was die anderen sagen.
Ich geh meinen Weg,
ob gerade ob schräg, das ist egal
ich mach mein Ding
egal was die anderen labern.
Was die Schwachmaten einem so raten,
das ist egal.
Ich mach mein Ding…

Und jetzt kommst du aus der Provinz,
und wenn auch jeder sagt du spinnst,
du wirst es genauso bringen,
mach´s auf die charmante Art
mal elastisch,
manchmal hart,
manchmal musst du Glück auch zwingen…“

Herbert Frost
Udo performt meinen Lieblingssong „Mein Ding“ ❤

..Und als ich dann beim Lesen von „Panikherz“ noch erfahren habe, dass mein Lieblingsautor Benjamin von Stuckrad Barre eine TEXTZEILE meines Lieblingssongs geschrieben hat – na da war´s dann völlig vorbei. DAS ist der beste Song der Welt! 

Aus Stuckis Feder stammt übrigens: „und Roomservice wird mit U und H geschrieben“ – genial. 

Herbert Frost
Er ist Kult: Auf (selbstverständlich) knallgrünen Socken tanzt Super-Udo drei Stunden lang über die Bühne

Das erste mal habe ich den Song SO richtig aufgedreht, als ich die Zusage für mein Praktikum bei BILD Hamburg bekommen habe – damals bin ich super happy in Leipzig durch´s Hotelzimmer getanzt 😀

Aber natürlich finde ich auch alle anderen Songs super – Udo hat wirklich zu jeder Situation den passenden Song. Egal, ob man gerade mega Lust auf Party hat („Candy Jane“, „Andrea Doria“, „Dr. Feel Good“), man traurig ist, weil man einen lieben Menschen verloren hat („Stark wie zwei“), man selbst schwere Zeiten durchmacht („Ich Schwöre“, „Durch die Schweren Zeiten“, „Muss da durch“, „Das Leben“),  man sich gerade von seinem Partner getrennt hat („Ich Lieb dich überhaupt Nicht Mehr“, „Ein Herz Kann Man Nicht Repariern“, „Was Hat Die Zeit Mit Uns gemacht“, „Wenn Du Gehst“) oder man mal wieder Feiern ist und sich über all die oberflächlichen und nicht besonders intelligenten Menschen wundert („Leider Nur Ein Vakuum“) – Udo hat immer den passenden Song parat.

Herbert Frost
Zwischendurch geht er dann auch mal auf Tuchfühlung mit seinen Fans in der ersten Reihe

Auf jeden Fall kann ich ALLEN, egal, ob Udo-Fan oder nicht, wärmstens empfehlen zumindest ein Udo-Konzert mitzumachen – egal welche Vorurteile man auch haben mag. Und ich schwöre euch, ihr werdet von den Socken sein, von der Power, die dieser gigantische Kerl da auf die Bühne bringt.

Fangt doch gleich mal und hört in Udo´s neue Album rein – Mein Favorit auf der Platte: „Plan B“

Herbert Frost
Udo in Bestform. Bis ganz bald, lieber Udo – die Füße müssen weiter, die Herzen bleiben hier ❤

Und wer noch mehr über das Konzert und Udo in Hannover erfahren möchte: Natürlich habe ich auch offiziell über Udo geschrieben – hier geht´s zu meinem BILD-Artikel über Udo 🙂

Also, bis ganz bald Udo! Die Füße müssen weiter, die Herzen bleiben hier.

…because life is blondiful! ❤ 

 

Advertisements

Welcome to Paradise 🌴☀️😎

Warmer Sandstrand, endloses Meer und ein Steg mitten im Ozean – genau SO stelle ich mir das Paradies vor 😍

Mein Entspannungs-Lieblingsort: Der Steg mitten im Meer ❤


Und stellt euch vor: genau diesen Ort habe ich in diesem Jahr gefunden– und zwar in der Türkei, genauer gesagt in Belek.

Der Stadtkern trifft es auf wen Punkt: Love Belek

Seit Jahren war ich nicht mehr im Sommer-Urlaub, irgendwas kam immer dazwischen. Selbst nach meiner abgegebenen Bachelorarbeit habe ich mich nicht am Meer entspannt – stattdessen gab es einen Städte-Urlaub in Amsterdam (einer der größten Fehler überhaupt. Merke: nach fer Abgabe einer Bachelor-, Master-, oder Doktor-Arbeit UNBEDINGT Entspannung und Wellness buchen, nie einen City-Trip! Amsterdam war aber natürlich trotzdem toll und ist eine super schöne City).

Das „Auge gegen den bösen Blick“ hat es mir besonders angetan – es hängt über jedem Hauseingang und sogar an frischen Blumensträußen, wundervoll ❤


In diesem Jahr war es dann endlich wieder soweit – und das Warten hat sich gelohnt! Es war der schönste, entspannteste und wundervollste Urlaub, den ich bislang je erleben durfte ☀️🌴

Belek in der Türkei ist ein absoluter Urlaubs-Tipp! Und einen kleinen City-Trip kann man dort auch noch machen: Nicht weit von dem Urlaubsort ist Antalya, eine Millionenstadt mit einer faszinierenden Altstadt und einem wunderschönen Hafen ⚓️🌊

Die Sicht auf den Hafen Antalyas ist fantastisch.


Unbedingt einen Ausflug wert! 

..und sie Sicht auf´s Meer natürlich auch 🙂


Besonders angetan war ich auch vom Duft der Umgebung von Belek und der Freundlichkeit der Einheimischen – dort duftet alles nach Pinien und die Einheimischen in Belek und Antalya sind so unglaublich herzlich, nett und sympathisch, dass ich es kaum glauben konnte 🙊

Palmen in Antalya – manchmal hatte man das Gefühl nicht in der Türkei sondern irgendwo in Kalifornien zu sein 😀


Toll war natürlich auch das Essen 😋 Von den typisch türkischen Speisen hat es mir besonders Baklava angetan – diese unglaublich süße Nachspeise finde ich einfach soooooo unglaublich lecker! Allein schon die Kombination aus der Süße und den Nüssen – ein Traum 😍

Das Frühstück war auch sooo unglaublich toll! Das Beste: Man konnte jeden Tag (!!!) draußen sitzen 🙂


Ich muss gestehen: am liebsten würde ich sofort wieder in den Flieger steigen und zurück in die Sonne fliegen– in Belek sind es zurzeit nämlich 38 Grad und Sonne ☀️ .. Zum Vergleich: ich habe in Deutschland jetzt schon wieder mit 18 Grad und Regen zu kämpfen- willkommen zurück im deutschen Sommer 😒☔️

Ich habe jetzt schon Sehnsucht nach Sonne! 


Also, wenn ihr noch keine konkreten Urlaubspläne habt und Lust darauf habt, ein bisschen im Paradies zu entspannen: ab nach Belek! ☀️
Ansonsten ist Daumen drücken für besseres Wetter in Deutschland angesagt ✊🏻
Ich schwelge jedenfalls noch immer in den schönsten Erinnerungen 😍

…because life is blondiful ❤️

21 Grad und Sonne: Was für ein genialer Open Air-Auftakt in Hannover!

Hannover – Wusstet ihr schon, dass am letzten Wochenende ausschließlich hübsche Frauen in Hannover waren? Das meinen jedenfalls die Jungs der Reggae-Gruppe Culcha Candela 😉

Und da wären wir auch schon bei meinem heutigen Blog-Thema: Am letzten Wochenende hat in Hannover nämlich die Open-Air Saison begonnen!
Zwei Tage Party-Pur, über 15 Stunden Hit-Marathon und 13 Top-Acts auf der Bühne – und das Beste: DAS alles bei 21 Grad und Sonnenschein! Es war so herrlich! ❤

img_7583.jpg
Ich freue mich jedes Jahr wieder auf den Open Air-Auftakt – einfach klasse! 

Location war die Expo-Plaza in Mittelfeld – am Freitag hieß es Bühne frei für das NDR2 Plaza Festival und am Samstag wurde bei der N-Joy Starshow einfach weitergefeiert, das Wetter hat ja quasi dazu eingeladen 🙂

img_7605.jpg
Das Line-Up von Freitag (Aktuell informiert seid ihr übrigens immer auf Snapchat: KerstinNicoleHH)

Am Freitag eröffneten Glasperlenspiel die Festival-Saison – ich persönlich liebe diese Band ja. Die poppigen Songs machen Laune und allein schon die Sängerin ist einfach sooooo unsagbar hübsch, der Wahnsinn.

20160527_N-Joy & Ndr Fest_47.jpg
Carolin Niemczyk von Glasperlenspiel ist soooo überragend hübsch – Wahnsinn! ❤

Die Performance des Duos war natürlich auch überragend – ein wundervoller Anfang dieser Riesen-Party. Anschließend standen übrigens Joris, Wirtz, Sarah ConnorRea Garvey und The BossHoss auf der Bühne.

20160527_N-Joy & Ndr Fest_48.jpg
Und die Performance des Pop-Duos war natürlich auch unglaublich gut 🙂

Meinen BILD-Artikel von Freitag findet ihr übrigens HIER: www.bild.de
Und der Samstag ging genau so gut weiter wie der Freitag aufgehört hatte: Lions Head gaben um 15 Uhr den Startschuss auf der Plaza, Culcha Candela gaben anschließend auf der Bühne Gas, Matt Simons und Milow brachten die Damen zum Schmachten und Years&Years wurden besonders vom jüngeren Publikum heißersehnt empfangen.

20160528_N-Joy & Ndr Fest_20.jpg
Die Jungs von Culcha Candela waren sooo cool! Echte Stummungskanonen! 

Und DANN folgte mein persönliches Highlight: Star-DJ Felix Jaehn hat mit seinem Auftritt die Bühne gerockt, aber so richtig.

20160528_N-Joy & Ndr Fest_10.jpg
Shootingstar Felix Jaehn gibt auf der Bühne so richtig Gas

Und vor dem Auftritt, ganz cool, schießt der 21-jährige Überflieger fleißig Selfies mit seinen Fans, stellt sich vor die Absperrung des VIP-Bereichs und grinst souverän in die Kamera – einfach cool. Das nenne ich mal Fan-Pflege.

img_7667
Natürlich habe ich es mir auch nicht nehmen lassen noch schnell ein Foto mit Felix zu machen 😉

Der krönende Abschluss war US-Superstar Fergie etwas verspätet um 22:30 Uhr: In roter Bomber-Jacke und sexy Lackleder-Body flitzte die 41-jährige über die Bühne, gekonnt und abgeklärt. Ein echtes Highlight.

20160528_N-Joy & Ndr Fest_4.jpg
US-Superstar Fergie live on Stage – BÄM! 

Meinen BILD-Artikel von Samstag findet ihr übrigens HIER: www.bild.de

20160528_N-Joy & Ndr Fest_1.jpg
Der krönende Abschluss von knapp 16 Stunden Party-Pur

Ich muss gestehen, dass ich mich wirklich jedes Jahr auf´s Neue wieder auf das Plaza-Wochenende in Hannover freue – ich kann es jedem nur empfehlen! 🙂
Und Leute, auch wenn ihr die Karten schon kauft, bevor ihr überhaupt wisst wer auftreten wird: Ihr könnt sicher sein, es wird geil.
Deswegen: Sichert euch so schnell es geht Tickets für das nächste Jahr – denn die Dinger sind schneller ausverkauft als ihr gucken könnt 😉

..because life is blondiful! ❤