Paris is not a City, it´s a world.

Hamburg/ Paris.

„There are only two places in the world, where we can live happy: at Home and in Paris.“
– Ernest Hemingway –

Ich weiß wirklich nicht warum es so ist – aber sobald man einmal in Paris war, kriegt man diese wundervolle Stadt nicht mehr aus dem Kopf.

Wahrscheinlich ist es das Gesamtpaket dieser unvergleichlichen Metropole: Der gigantische Eiffelturm, der abends zur vollen Stunde so herrlich funkelt, die schicken Modehäuser auf der Champs Élysées, die schon von außen aussehen wie eine perfekte Kreation von Karl Lagerfeld, das warme Licht der Laternen in der Abenddämmerung, das die gesamte Umgebung zu der romantischten Hollywood-Liebesfilm-Kulisse werden lässt, die mondänen Pariserinnen, die mit roten Lippen in den Cafés und Brasseries sitzen und unvergleichlich lässig Zigaretten rauchen und natürlich der Duft und Geschmack der unbeschreiblich leckeren Croissants und Baguettes, der allgegenwärtig durch die Straßen schwebt.

Paris ist wie der romantischte Kinostreifen – bloß halt in live.

Von Paris loszukommen ist schwer. Ich würde sogar sagen völlig unmöglich.
„Erst“ über Valentinstag, also im Februar, war ich das letzte Mal in Frankreichs Hauptstadt – und ich muss einfach wieder hin – ich habe letztens sogar schon von Paris geträumt! Ihr merkt schon – ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es wirklich absolut nicht möglich ist, von dieser Stadt loszukommen.

Aber das muss ja auch gar nicht sein – man kann ja einfach wieder hinfliegen – und genau so mache ich das. Wozu hat man schließlich Urlaub? 😉
Nach den Weihnachtsfeiertagen geht´s nach Frankreich, natürlich nach Paris. Und ich kann euch gar nicht sagen, WIE sehr ich mich darauf freue. Auf einfach alles. Schon das einsteigen in das Flugzeug ist so schön – mit einem warmen Croissant und einer leckeren Tasse Nescafé  geht es von Hamburg aus hoch in die Luft und nur kurze Zeit später landet der Flieger in der Heimat von Haute Cuisine, Coco Chanel, Haute Couture. Ein Traum.

Darf bei keinem Paris-Besuch fehlen: Die Leckereien bei Ladurée auf der Champs Élisées ❤️

Ein kleiner Tipp: Die Angebote für Citytrips nach und an den Weihnachtsfeiertagen sind momentan der Hammer. Schaut doch einfach mal bei Expedia vorbei, entscheidet euch für eine Stadt und sucht euch anschließend einen Flug und das passende Hotel über den „Click and Mix“-Button – vielleicht findet ihr ja auch ein Weihnachts-Schnäppchen und beschenkt euch selbst und/oder eure Liebsten 😉

…because life is blondiful! ❤

Eines der schönsten Winter-Accessoires: Le Top Coat Lamé Rouge Noir – Chanel

Ich habe ein Faible – okay, das stimmt nicht ganz. Ich habe mehrere.
Aber eins davon sind die genialen Farben der Nagellack-Kollektionen von Chanel.

Für so manche dieser spektakulären Kreationen muss Frau schon mal quer durch die Stadt laufen – so wie ich es vor einigen Tagen in Hamburg getan habe 😁😄

Aber es hat sich gelohnt, denn ich habe IHN (zum Glück) noch bekommen – den limitierten Top Coat Lamé aus der aktuellen Rouge Noir Winter-Kollektion von Chanel.

Wie der Name schon sagt ist es ein Überlack für den Chanel-Klassiker schlechthin –  Rouge Noir mit der Nummer 18. Der Top Coat wird über dem Klassiker aufgetragen, ist nicht ganz durchsichtig, sondern etwas rötlich und enthält wundervoll winterliche goldene Glitzer-Partikel, die sich beim Auftragen verteilen 💅🏻😊

Der Top Coat Lamé Rouge Noir – dafür läuft Frau schon Mal quer durch die Stadt 😀

Das Ergebnis auf den Nägeln ist funkelnd, edel, zeitlos und zugleich super fancy!

Rouge Noir war schon immer mein Lack-Favorit in der kalten Jahreszeit – Mein absolutes Must-Have für die diesjährige Winter-Saison kann also gar kein anderer Lack sein, als der Top Coat Lamé Rouge Noir von Chanel! 😊

Also Mädels, lauft los- ich drücke euch die Daumen, dass ihr diesen wundervollen limitierten Lack noch ergattern könnt!
..Und glaubt mir – es lohnt sich! 😏👌🏻

Das winterliche Dream-Team: Rouge Noire und Top Coat Lamé Rouge Noir ❤

..because life is blondiful! ❤️

Chanel Airlines – Ein (Aus-)Flug in Richtung Mode-Himmel

Chanel – Wenn dieser Designer-Name fällt, hört jede Frau hin.

Chanel, Icon, Label

Warum das so ist? Chanel ist der Inbegriff zeitloser Eleganz – Das unverkennbare CC-Logo, die eleganten Tweed-Blazer, die nie aus der Mode kommen, die Düfte, die jede Frau (und jeder Mann) kennt und natürlich, nicht zu vergessen, der absolute TRAUM nahezu jeder Frau: Die zeitlose Chanel 2.55.
Eine Tasche, die nicht umsonst von Chanel selbst als „Ikone“ bezeichnet wird.

Chanel, 2.55, KarlLagerfeld, ChanelBag, Fashion, itgirl
Eine Ikone – Die „klassische Tasche“ von Chanel ❤

Aber heute geht es um keine Tasche, sondern um Paris: Hier hat sich King-Karl mal wieder selbst übertroffen – er inszenierte die Chanel-Show der Frühjahr/Sommer Kollektion 2016 an einem eigens dafür angefertigten Flughafen-Terminal im Grand Palais.
Models rollen mit Koffern an den futuristischen Schaltern und Gepäckbändern vorbei – machen nebenbei in Karl´s Kreationen natürlich eine atemberaubende Figur.
Schmale Kostüme, sportliche Jacken und ein cooler Lagen-Look – und selbstverständlich ganz viel Tweed. Karl´s Designs sind mindestens genau so kreativ wie seine immer neuen Themen-Ideen für die Chanel Fashion-Shows.

Kaum zu glauben, dass Chanel vor der „Ära-Karl“ als „oma-mäßig“ verschrien war und kein hippes it-Girl auch nur im Traum daran dachte mit einer Chanel-Bag durch die Stadt zu laufen – heute sitzt Top-Model und Lagerfeld-Muse Cara Delevingne bei Chanel in der Front-Row, Kendall Jenner läuft als Model mit und Mädels auf der ganzen Welt träumen davon eine Chanel-Tasche zu besitzen.

Coco, Chanel, CocoChanel, Karrikatur, Zeichnung, KarlLagerfeld, Fashion, Mode, Lifestyle, style
Coco Chanel – gezeichnet von Fashion-Gott Karl Lagerfeld

Der Hamburger Karl Lagerfeld hat´s geschafft: Er hat die Mode-Welt ordentlich aufgemischt, ist gegen den Strom geschwommen – und hat so das Erbe der glorreichen Coco Chanel wieder auf Hochglanz poliert.

Vielleicht gelingt ihm das ja gerade deswegen so gut, weil er Coco in den essentiellen Dingen des Lebens einfach so unglaublich ähnlich ist. Schon sie sagte zu ihren Lebzeiten:

“I don’t care what you think about me. I don’t think about you at all.” – Coco Chanel

Karl ist da ähnlicher Auffassung:

„Wie man nachts gut schläft, hat mir meine Mutter schon als Kind beigebracht: Die ganze Welt muss einem egal sein. Dann schläft man sehr gut.“ – Karl Lagerfeld

Denn beide wussten schon immer: Die eigenen Gedanken sind der Schlüssel zum Erfolg – Egal, was andere darüber denken oder sagen mögen.

..Ach, und für alle Mädels, die überlegen, sich etwas schönes von Chanel zu gönnen – King-Karl hat da einen sehr guten Rat:

„Das Geld muss aus dem Fenster, damit es durch die Tür wieder rein kommt.“  

– Karl Lagerfeld 

Chanel, Duft, Mademoiselle, CocoChanel, Coco, Lipstick, Lippenstift,
Ach, man muss sich doch auch mal was gönnen. UND diese tollen Dinge verschönert jedes Make-Up-Case 😉