Friends, Fun and Fashionweek ✨

Berlin – Puh, die letzte Woche war wirklich mehr als anstrengend und aufregend zugleich, denn in Berlin war Fashionweek. Die Woche, in der sich alles um Mode, Shows und Partys dreht. Manche würden sagen, die MBFW wäre nichts im Vergleich zu Mailand, Paris oder New York – das mag sein, allerdings musste sich unsere Hauptstadt in diesem Sommer absolut nicht verstecken.

Zwei bis drei Abend-Termine nach dem Tag im Studio – sowas mache ich normalerweise nicht, denn von Sozialstress halte ich (eigentlich) herzlich wenig. Ich bin gerne viel unterwegs, treffe mich mit Freunden, gehe aus oder zum Sport, allerdings ist das für mich dann eher Entspannung als Stress – bloß die vergangene Woche war absoluter Ausnahmezustand in der Hauptstadt angesagt. Täglich mindestens fünf Veranstaltungen – natürlich alle an unterschiedlichen Orten, in ganz Berlin verteilt. 24 Stunden am Tag sind dafür definitiv zu wenig – bedeutet also, man muss sich entscheiden – und Menschen die mich kennen wissen: DAS kann ich nun wirklich nicht, gar nicht.

Doch irgendwie habe ich es geschafft – vormittags war ich täglich in unserem Studio in Mitte und Abends ging’s auf Shows, Fashion-Partys oder Blogger-Events. Am Montag zur Lascana-Show und anschließend zur Dandy Diary-Party, Dienstag in der Mittagspause zum Blogger Café und abends zum Tigha-Event, Mittwoch in die Hashmag Lounge und abends zur Riani-Show und anschließend noch zur After-Show Party, Donnerstag zur Show von Dawid Tomaszewski, dann zum Event mit Rankin im Soho House und abends zur After Show von Marina Hoemanseder. Und weil man am Freitag natürlich nicht einfach zu Hause bleiben konnte, musste man noch kurz zur StyleNite von Michael Michalsky 🙈

Ja, wie ihr schon ahnt – wirklich viel geschlafen habe ich in der vergangenen Woche nicht. Oft mussten lediglich drei Stunden reichen – allerings hatten diese Tage so etwas magisches, dass das auch gar nicht nötig war. Die Mode, die Atmosphäre und vor allem die Menschen, mit denen man unterwegs war, haben einen selbst so dermaßen in den Bann gezogen – in gewisser Art und Weise ist man wirklich süchtig geworden. Und nein, daran schuld waren nicht die Wodka Soda, sondern tatsächlich dieses Feeling, die Freude und natürlich die Freunde, die diese Woche für mich wirklich zu einer der schönsten Wochen des bisherigen Jahres gemacht haben. Diese Dinge langen wie ein Schleier über jeder einzelnen Sekunde dieser atemberaubenden Woche und versprachen so vieles wofür es sich zu träumen lohnt.

Bevor ich hier in die Hauptstadt zog, wusste ich ja, dass Berlin den Ruf hat „besonders“ zu sein – ursprünglich dachte ich damit wäre besonders groß und besonders dreckig gemeint. Doch spätestens jetzt weiß ich es besser – wenn du dich auf Berlin einlässt, wird diese Stadt zu etwas ganz Besonderem und lässt dich leuchten – und mit einem Grinsen herumlaufen, als wärst du ein Honigkuchenpferd. Danke Berlin, für das alles und vor allem für die vergangene Woche. Du bist wirklich wundervoll ❤️

..because life is blondiful ❤️

Advertisements

Chanel Airlines – Ein (Aus-)Flug in Richtung Mode-Himmel

Chanel – Wenn dieser Designer-Name fällt, hört jede Frau hin.

Chanel, Icon, Label

Warum das so ist? Chanel ist der Inbegriff zeitloser Eleganz – Das unverkennbare CC-Logo, die eleganten Tweed-Blazer, die nie aus der Mode kommen, die Düfte, die jede Frau (und jeder Mann) kennt und natürlich, nicht zu vergessen, der absolute TRAUM nahezu jeder Frau: Die zeitlose Chanel 2.55.
Eine Tasche, die nicht umsonst von Chanel selbst als „Ikone“ bezeichnet wird.

Chanel, 2.55, KarlLagerfeld, ChanelBag, Fashion, itgirl
Eine Ikone – Die „klassische Tasche“ von Chanel ❤

Aber heute geht es um keine Tasche, sondern um Paris: Hier hat sich King-Karl mal wieder selbst übertroffen – er inszenierte die Chanel-Show der Frühjahr/Sommer Kollektion 2016 an einem eigens dafür angefertigten Flughafen-Terminal im Grand Palais.
Models rollen mit Koffern an den futuristischen Schaltern und Gepäckbändern vorbei – machen nebenbei in Karl´s Kreationen natürlich eine atemberaubende Figur.
Schmale Kostüme, sportliche Jacken und ein cooler Lagen-Look – und selbstverständlich ganz viel Tweed. Karl´s Designs sind mindestens genau so kreativ wie seine immer neuen Themen-Ideen für die Chanel Fashion-Shows.

Kaum zu glauben, dass Chanel vor der „Ära-Karl“ als „oma-mäßig“ verschrien war und kein hippes it-Girl auch nur im Traum daran dachte mit einer Chanel-Bag durch die Stadt zu laufen – heute sitzt Top-Model und Lagerfeld-Muse Cara Delevingne bei Chanel in der Front-Row, Kendall Jenner läuft als Model mit und Mädels auf der ganzen Welt träumen davon eine Chanel-Tasche zu besitzen.

Coco, Chanel, CocoChanel, Karrikatur, Zeichnung, KarlLagerfeld, Fashion, Mode, Lifestyle, style
Coco Chanel – gezeichnet von Fashion-Gott Karl Lagerfeld

Der Hamburger Karl Lagerfeld hat´s geschafft: Er hat die Mode-Welt ordentlich aufgemischt, ist gegen den Strom geschwommen – und hat so das Erbe der glorreichen Coco Chanel wieder auf Hochglanz poliert.

Vielleicht gelingt ihm das ja gerade deswegen so gut, weil er Coco in den essentiellen Dingen des Lebens einfach so unglaublich ähnlich ist. Schon sie sagte zu ihren Lebzeiten:

“I don’t care what you think about me. I don’t think about you at all.” – Coco Chanel

Karl ist da ähnlicher Auffassung:

„Wie man nachts gut schläft, hat mir meine Mutter schon als Kind beigebracht: Die ganze Welt muss einem egal sein. Dann schläft man sehr gut.“ – Karl Lagerfeld

Denn beide wussten schon immer: Die eigenen Gedanken sind der Schlüssel zum Erfolg – Egal, was andere darüber denken oder sagen mögen.

..Ach, und für alle Mädels, die überlegen, sich etwas schönes von Chanel zu gönnen – King-Karl hat da einen sehr guten Rat:

„Das Geld muss aus dem Fenster, damit es durch die Tür wieder rein kommt.“  

– Karl Lagerfeld 

Chanel, Duft, Mademoiselle, CocoChanel, Coco, Lipstick, Lippenstift,
Ach, man muss sich doch auch mal was gönnen. UND diese tollen Dinge verschönert jedes Make-Up-Case 😉