Paris is not a City, it´s a world.

Hamburg/ Paris.

„There are only two places in the world, where we can live happy: at Home and in Paris.“
– Ernest Hemingway –

Ich weiß wirklich nicht warum es so ist – aber sobald man einmal in Paris war, kriegt man diese wundervolle Stadt nicht mehr aus dem Kopf.

Wahrscheinlich ist es das Gesamtpaket dieser unvergleichlichen Metropole: Der gigantische Eiffelturm, der abends zur vollen Stunde so herrlich funkelt, die schicken Modehäuser auf der Champs Élysées, die schon von außen aussehen wie eine perfekte Kreation von Karl Lagerfeld, das warme Licht der Laternen in der Abenddämmerung, das die gesamte Umgebung zu der romantischten Hollywood-Liebesfilm-Kulisse werden lässt, die mondänen Pariserinnen, die mit roten Lippen in den Cafés und Brasseries sitzen und unvergleichlich lässig Zigaretten rauchen und natürlich der Duft und Geschmack der unbeschreiblich leckeren Croissants und Baguettes, der allgegenwärtig durch die Straßen schwebt.

Paris ist wie der romantischte Kinostreifen – bloß halt in live.

Von Paris loszukommen ist schwer. Ich würde sogar sagen völlig unmöglich.
„Erst“ über Valentinstag, also im Februar, war ich das letzte Mal in Frankreichs Hauptstadt – und ich muss einfach wieder hin – ich habe letztens sogar schon von Paris geträumt! Ihr merkt schon – ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es wirklich absolut nicht möglich ist, von dieser Stadt loszukommen.

Aber das muss ja auch gar nicht sein – man kann ja einfach wieder hinfliegen – und genau so mache ich das. Wozu hat man schließlich Urlaub? 😉
Nach den Weihnachtsfeiertagen geht´s nach Frankreich, natürlich nach Paris. Und ich kann euch gar nicht sagen, WIE sehr ich mich darauf freue. Auf einfach alles. Schon das einsteigen in das Flugzeug ist so schön – mit einem warmen Croissant und einer leckeren Tasse Nescafé  geht es von Hamburg aus hoch in die Luft und nur kurze Zeit später landet der Flieger in der Heimat von Haute Cuisine, Coco Chanel, Haute Couture. Ein Traum.

Darf bei keinem Paris-Besuch fehlen: Die Leckereien bei Ladurée auf der Champs Élisées ❤️

Ein kleiner Tipp: Die Angebote für Citytrips nach und an den Weihnachtsfeiertagen sind momentan der Hammer. Schaut doch einfach mal bei Expedia vorbei, entscheidet euch für eine Stadt und sucht euch anschließend einen Flug und das passende Hotel über den „Click and Mix“-Button – vielleicht findet ihr ja auch ein Weihnachts-Schnäppchen und beschenkt euch selbst und/oder eure Liebsten 😉

…because life is blondiful! ❤

…willkommen Zuhause 🎬🎥📺

Ankommen. Sich wohl fühlen.Einfach glücklich und zufrieden sein.

DAS ist für mich persönlich die Definition von Zuhause.

..ein bestimmter Ort muss das meiner Meinung aber nicht sein. Klar, in dem eigenen Elternhaus fühlt man sich immer wohl und geborgen – aber ich finde, dass man sich auch bei einem bestimmten Menschen, bei einem Treffen mit den besten Freunden oder der Familie, in einem Job oder in einer bestimmten Stadt zuhause fühlen kann.

Und das kennt nun wirklich jeder von uns: Wenn die Zeit schneller vergeht als sonst, wenn wir mehr lächeln als sonst, wenn wir uns einfach besser fühlen als sonst – DANN sind wir Zuhause.

Ich persönlich lerne es immer mehr zu schätzen, dieses Gefühl zu erleben – vor allem, weil der Ort „Zuhause“ bei mir zurzeit ziemlich schnell wechselt – momentan bin ich in Frankfurt Zuhause. Ich muss sagen, ich fühle mich hier wirklich gut und total wohl.
Natürlich spielen dabei auch viele Kriterien eine Rolle: Mein fantastischer Job, die lieben Kollegen und eine entspannte und witzige WG.

An meine große Liebe Hamburg wird „Mainhattan“ zwar wahrscheinlich nie herankommen, aber für den Moment passt hier alles – ich fühle mich gut in meinem aktuellen „Zuhause“ 🙂

.. schon ganz bald geht es aber für eine ganze Weile nach Köln – mal schauen, ob ich mich in der Medienhauptstadt auch nur ein bisschen so zuhause fühlen werde wie in der Stadt am Main. Man darf also gespannt sein 😉

Ich glaube, wenn man wirklich und wahrhaftig glücklich ist, fühlt man sich ganz „automatisch“ zuhause – egal, ob auf einem fremden Kontinent, in einem anderen Land oder in einer neuen Stadt. Lasst euch dieses Gefühl nicht nehmen. Man sollte immer danach streben, glücklich zu sein ❤

 

…because life is blondiful ❤

..doch an Abschiede werde ich mich nie gewöhnen

Hannover/ Frankfurt am Main – Mit neuen Lebensabschnitten ist das so eine Sache. Einerseits freut man sich unglaublich auf eine neue Stadt, spannenden Erfahrungen und Abenteuer, doch es schwingt auch immer ein mulmiges Gefühl in der Magen-Gegend mit – vor allem, wenn es an der Zeit ist, sich von seinem gewohnten Umfeld zu verabschieden.

In Abschieden bin ich ehrlich gesagt ziemlich schlecht – ich freue mich bis zum letzten Moment auf die Zukunft. Ich habe das Gefühl stark zu sein, zu wissen, dass genau DAS die richtige Entscheidung ist und sehe die Zukunft rosig und locker – doch wenn es dann aber tatsächlich ernst wird, man sich mit Partys bei den besten Kollegen der Welt für die wundervolle Zeit bedankt, sich bei seiner Family verabschiedet oder dem liebsten Menschen im Arm liegt, DANN ist die Sache plötzlich doch nicht mehr ganz so einfach. Und spätestens wenn dann auch noch die wasserfeste Wimperntusche versagt, wird’s wirklich ernst – It’s easy, just stay strong? Wohl kaum.

Eigentlich bin ich ein absoluter Optimist – ich weiß ja auch, dass alles gut wird und mir eine tolle Zeit bevorsteht, man die wirklich wichtigen Menschen noch immer regelmäßig sehen wird und das das alles.. allerdings haben Veränderungen auch immer etwas leicht Beängstigendes. Die Routine verschwindet und neue Herausforderungen stehen bevor – es ist eben eine neue Stadt, ein neuer Job und neue Erfahrungen, die man machen wird. Und plötzlich ist man der Meinung, dass doch eigentlich alles ziemlich genial war, so wie es war.

Es ist nicht einfach, Dinge zu verändern – ich habe ja schon Probleme damit, meinen Mobilfunkanbieter zu wechseln.

Aber um sich selbst weiterzuentwickeln und glücklich zu sein, kommt man meistens nicht um Veränderungen herum – manche kann man selbst beeinflussen, andere nicht. Das macht wohl das Leben aus.

Das ist ja auch alles absolut plausibel und völlig logisch – allerdings schaltet bei Abschieden mein rationaler Verstand einfach aus. Aber wie heißt es doch so schön: aufstehen, Krönchen richten und weitergehen 👑

In diesem Sinne meine Lieben..

..because life is blondiful ❤️

Udo Lindenberg in Hannover: ..und er macht sein Ding, egal was die anderen sagen! 

 

Hach, ich habe so lange es bloß ging versucht meinen letzten Blogpost als aktuellsten Beitrag auf meiner Seite zu lassen – ich möchte einfach noch nicht dass der Urlaub vorbei ist! 😦 

Aber so geht es natürlich nicht weiter – deswegen berichte ich euch heute von einem Erlebnis, auf das ich mich (zugegebenermaßen) auch schon im Urlaub gefreut habe: Das Konzert von Rock-Legende und Panik-Präsident Udo Lindenberg in Hannover! 🙂 

Udo ist für mich DER deutsche Musiker überhaupt – ich liebe seine melodischen Songs, die unglaublich tiefsinnigen und so wahren Texte und die Person Udo an sich.
Seit über 50 Jahren steht der coole Kerl mit den knallgrünen Socken jetzt schon auf der Bühne – und für ihn war schon immer klar: Er wird Rockstar.

Herbert Frost
Flying Udo: In Panikmanier kommt der Udonaut in die TUI Arena geflogen

Und obwohl ich ein so großer Udo-Fan bin und jeden einzelnen Text im Schlaf mitsingen kann, habe ich es bis vor zwei Wochen nie zu einem seiner gigantischen Konzerte geschafft. Vorletzte Woche war es dann aber endlich soweit: Für mich gab es die volle Ladung Udopium gleich an zwei Tagen in Folge! 🙂

Und ich kann euch wirklich sagen: Es waren zwei der besten Konzerte, die ich je gesehen habe! Und das nicht nur, weil Udo wirklich alles machen könnte und ich es toll finden würde – nein.

Pünktlich um 20 Uhr flog der Panik-Papst auf einem kleinen Gestell in die Halle ein, zwei Udo-Mädels wiesen ihm den Weg. Boxenwummern, Nebelschwaden, Blitze zucken. Und auf der Bühne: Ein gigantisches Schiff, der Rock-Liner schipperte auf die Bühne, die Panik-Band im Rockstar-Modus und am Ende massenweise CO2-Kanonen – Wahnsinn! 

Herbert Frost
Der Rock-Liner mit Besatzung mitten auf der Bühne und Udo voll am abrocken

Udo ist 70 – ans Aufhören denkt er nicht im Traum. Warum auch – dieser geniale Typ ist fitter als so manch 18-Jähriger, den ich so kenne.

Nach diesem gigantischen Start ging es mit meinem ganz persönlichen Lieblingssong weiter: „Mein Ding“

Herbert Frost
Udo mit seinen Ufo-Girls 🙂

Schon beim ersten Hören dieses perfekten Songs war mir klar: DER ist es. DAS ist mein Song. Besser hätte ihn niemand schreiben können. Und die Melodie könnte auch nicht besser sein – Wahnsinn!

“ Und Ich mach mein Ding,
egal was die anderen sagen.
Ich geh meinen Weg,
ob gerade ob schräg, das ist egal
ich mach mein Ding
egal was die anderen labern.
Was die Schwachmaten einem so raten,
das ist egal.
Ich mach mein Ding…

Und jetzt kommst du aus der Provinz,
und wenn auch jeder sagt du spinnst,
du wirst es genauso bringen,
mach´s auf die charmante Art
mal elastisch,
manchmal hart,
manchmal musst du Glück auch zwingen…“

Herbert Frost
Udo performt meinen Lieblingssong „Mein Ding“ ❤

..Und als ich dann beim Lesen von „Panikherz“ noch erfahren habe, dass mein Lieblingsautor Benjamin von Stuckrad Barre eine TEXTZEILE meines Lieblingssongs geschrieben hat – na da war´s dann völlig vorbei. DAS ist der beste Song der Welt! 

Aus Stuckis Feder stammt übrigens: „und Roomservice wird mit U und H geschrieben“ – genial. 

Herbert Frost
Er ist Kult: Auf (selbstverständlich) knallgrünen Socken tanzt Super-Udo drei Stunden lang über die Bühne

Das erste mal habe ich den Song SO richtig aufgedreht, als ich die Zusage für mein Praktikum bei BILD Hamburg bekommen habe – damals bin ich super happy in Leipzig durch´s Hotelzimmer getanzt 😀

Aber natürlich finde ich auch alle anderen Songs super – Udo hat wirklich zu jeder Situation den passenden Song. Egal, ob man gerade mega Lust auf Party hat („Candy Jane“, „Andrea Doria“, „Dr. Feel Good“), man traurig ist, weil man einen lieben Menschen verloren hat („Stark wie zwei“), man selbst schwere Zeiten durchmacht („Ich Schwöre“, „Durch die Schweren Zeiten“, „Muss da durch“, „Das Leben“),  man sich gerade von seinem Partner getrennt hat („Ich Lieb dich überhaupt Nicht Mehr“, „Ein Herz Kann Man Nicht Repariern“, „Was Hat Die Zeit Mit Uns gemacht“, „Wenn Du Gehst“) oder man mal wieder Feiern ist und sich über all die oberflächlichen und nicht besonders intelligenten Menschen wundert („Leider Nur Ein Vakuum“) – Udo hat immer den passenden Song parat.

Herbert Frost
Zwischendurch geht er dann auch mal auf Tuchfühlung mit seinen Fans in der ersten Reihe

Auf jeden Fall kann ich ALLEN, egal, ob Udo-Fan oder nicht, wärmstens empfehlen zumindest ein Udo-Konzert mitzumachen – egal welche Vorurteile man auch haben mag. Und ich schwöre euch, ihr werdet von den Socken sein, von der Power, die dieser gigantische Kerl da auf die Bühne bringt.

Fangt doch gleich mal und hört in Udo´s neue Album rein – Mein Favorit auf der Platte: „Plan B“

Herbert Frost
Udo in Bestform. Bis ganz bald, lieber Udo – die Füße müssen weiter, die Herzen bleiben hier ❤

Und wer noch mehr über das Konzert und Udo in Hannover erfahren möchte: Natürlich habe ich auch offiziell über Udo geschrieben – hier geht´s zu meinem BILD-Artikel über Udo 🙂

Also, bis ganz bald Udo! Die Füße müssen weiter, die Herzen bleiben hier.

…because life is blondiful! ❤ 

 

Welcome to Paradise 🌴☀️😎

Warmer Sandstrand, endloses Meer und ein Steg mitten im Ozean – genau SO stelle ich mir das Paradies vor 😍

Mein Entspannungs-Lieblingsort: Der Steg mitten im Meer ❤


Und stellt euch vor: genau diesen Ort habe ich in diesem Jahr gefunden– und zwar in der Türkei, genauer gesagt in Belek.

Der Stadtkern trifft es auf wen Punkt: Love Belek

Seit Jahren war ich nicht mehr im Sommer-Urlaub, irgendwas kam immer dazwischen. Selbst nach meiner abgegebenen Bachelorarbeit habe ich mich nicht am Meer entspannt – stattdessen gab es einen Städte-Urlaub in Amsterdam (einer der größten Fehler überhaupt. Merke: nach fer Abgabe einer Bachelor-, Master-, oder Doktor-Arbeit UNBEDINGT Entspannung und Wellness buchen, nie einen City-Trip! Amsterdam war aber natürlich trotzdem toll und ist eine super schöne City).

Das „Auge gegen den bösen Blick“ hat es mir besonders angetan – es hängt über jedem Hauseingang und sogar an frischen Blumensträußen, wundervoll ❤


In diesem Jahr war es dann endlich wieder soweit – und das Warten hat sich gelohnt! Es war der schönste, entspannteste und wundervollste Urlaub, den ich bislang je erleben durfte ☀️🌴

Belek in der Türkei ist ein absoluter Urlaubs-Tipp! Und einen kleinen City-Trip kann man dort auch noch machen: Nicht weit von dem Urlaubsort ist Antalya, eine Millionenstadt mit einer faszinierenden Altstadt und einem wunderschönen Hafen ⚓️🌊

Die Sicht auf den Hafen Antalyas ist fantastisch.


Unbedingt einen Ausflug wert! 

..und sie Sicht auf´s Meer natürlich auch 🙂


Besonders angetan war ich auch vom Duft der Umgebung von Belek und der Freundlichkeit der Einheimischen – dort duftet alles nach Pinien und die Einheimischen in Belek und Antalya sind so unglaublich herzlich, nett und sympathisch, dass ich es kaum glauben konnte 🙊

Palmen in Antalya – manchmal hatte man das Gefühl nicht in der Türkei sondern irgendwo in Kalifornien zu sein 😀


Toll war natürlich auch das Essen 😋 Von den typisch türkischen Speisen hat es mir besonders Baklava angetan – diese unglaublich süße Nachspeise finde ich einfach soooooo unglaublich lecker! Allein schon die Kombination aus der Süße und den Nüssen – ein Traum 😍

Das Frühstück war auch sooo unglaublich toll! Das Beste: Man konnte jeden Tag (!!!) draußen sitzen 🙂


Ich muss gestehen: am liebsten würde ich sofort wieder in den Flieger steigen und zurück in die Sonne fliegen– in Belek sind es zurzeit nämlich 38 Grad und Sonne ☀️ .. Zum Vergleich: ich habe in Deutschland jetzt schon wieder mit 18 Grad und Regen zu kämpfen- willkommen zurück im deutschen Sommer 😒☔️

Ich habe jetzt schon Sehnsucht nach Sonne! 


Also, wenn ihr noch keine konkreten Urlaubspläne habt und Lust darauf habt, ein bisschen im Paradies zu entspannen: ab nach Belek! ☀️
Ansonsten ist Daumen drücken für besseres Wetter in Deutschland angesagt ✊🏻
Ich schwelge jedenfalls noch immer in den schönsten Erinnerungen 😍

…because life is blondiful ❤️

21 Grad und Sonne: Was für ein genialer Open Air-Auftakt in Hannover!

Hannover – Wusstet ihr schon, dass am letzten Wochenende ausschließlich hübsche Frauen in Hannover waren? Das meinen jedenfalls die Jungs der Reggae-Gruppe Culcha Candela 😉

Und da wären wir auch schon bei meinem heutigen Blog-Thema: Am letzten Wochenende hat in Hannover nämlich die Open-Air Saison begonnen!
Zwei Tage Party-Pur, über 15 Stunden Hit-Marathon und 13 Top-Acts auf der Bühne – und das Beste: DAS alles bei 21 Grad und Sonnenschein! Es war so herrlich! ❤

img_7583.jpg
Ich freue mich jedes Jahr wieder auf den Open Air-Auftakt – einfach klasse! 

Location war die Expo-Plaza in Mittelfeld – am Freitag hieß es Bühne frei für das NDR2 Plaza Festival und am Samstag wurde bei der N-Joy Starshow einfach weitergefeiert, das Wetter hat ja quasi dazu eingeladen 🙂

img_7605.jpg
Das Line-Up von Freitag (Aktuell informiert seid ihr übrigens immer auf Snapchat: KerstinNicoleHH)

Am Freitag eröffneten Glasperlenspiel die Festival-Saison – ich persönlich liebe diese Band ja. Die poppigen Songs machen Laune und allein schon die Sängerin ist einfach sooooo unsagbar hübsch, der Wahnsinn.

20160527_N-Joy & Ndr Fest_47.jpg
Carolin Niemczyk von Glasperlenspiel ist soooo überragend hübsch – Wahnsinn! ❤

Die Performance des Duos war natürlich auch überragend – ein wundervoller Anfang dieser Riesen-Party. Anschließend standen übrigens Joris, Wirtz, Sarah ConnorRea Garvey und The BossHoss auf der Bühne.

20160527_N-Joy & Ndr Fest_48.jpg
Und die Performance des Pop-Duos war natürlich auch unglaublich gut 🙂

Meinen BILD-Artikel von Freitag findet ihr übrigens HIER: www.bild.de
Und der Samstag ging genau so gut weiter wie der Freitag aufgehört hatte: Lions Head gaben um 15 Uhr den Startschuss auf der Plaza, Culcha Candela gaben anschließend auf der Bühne Gas, Matt Simons und Milow brachten die Damen zum Schmachten und Years&Years wurden besonders vom jüngeren Publikum heißersehnt empfangen.

20160528_N-Joy & Ndr Fest_20.jpg
Die Jungs von Culcha Candela waren sooo cool! Echte Stummungskanonen! 

Und DANN folgte mein persönliches Highlight: Star-DJ Felix Jaehn hat mit seinem Auftritt die Bühne gerockt, aber so richtig.

20160528_N-Joy & Ndr Fest_10.jpg
Shootingstar Felix Jaehn gibt auf der Bühne so richtig Gas

Und vor dem Auftritt, ganz cool, schießt der 21-jährige Überflieger fleißig Selfies mit seinen Fans, stellt sich vor die Absperrung des VIP-Bereichs und grinst souverän in die Kamera – einfach cool. Das nenne ich mal Fan-Pflege.

img_7667
Natürlich habe ich es mir auch nicht nehmen lassen noch schnell ein Foto mit Felix zu machen 😉

Der krönende Abschluss war US-Superstar Fergie etwas verspätet um 22:30 Uhr: In roter Bomber-Jacke und sexy Lackleder-Body flitzte die 41-jährige über die Bühne, gekonnt und abgeklärt. Ein echtes Highlight.

20160528_N-Joy & Ndr Fest_4.jpg
US-Superstar Fergie live on Stage – BÄM! 

Meinen BILD-Artikel von Samstag findet ihr übrigens HIER: www.bild.de

20160528_N-Joy & Ndr Fest_1.jpg
Der krönende Abschluss von knapp 16 Stunden Party-Pur

Ich muss gestehen, dass ich mich wirklich jedes Jahr auf´s Neue wieder auf das Plaza-Wochenende in Hannover freue – ich kann es jedem nur empfehlen! 🙂
Und Leute, auch wenn ihr die Karten schon kauft, bevor ihr überhaupt wisst wer auftreten wird: Ihr könnt sicher sein, es wird geil.
Deswegen: Sichert euch so schnell es geht Tickets für das nächste Jahr – denn die Dinger sind schneller ausverkauft als ihr gucken könnt 😉

..because life is blondiful! ❤

Pfingsten – Zeit für Sylt! ❤️

Sylt / Hamburg. 

Endlich, endlich, endlich ist es wieder so weit: Pfingsten steht vor der Tür!
Wieso ich mich so auf diese Feiertage freue?
Ganz einfach: Schon seit Jahren ist es für mich absolute Tradition über die Pfingst-Tage auf die schönste deutsche Insel zu fahren, nach Sylt!

IMG_1887
Sylt ist einfach die schönste Insel Deutschlands – ich liebe Sylt ❤

Für mich geht es in diesem Jahr schon am Freitag ganz früh los – dann werden in Hamburg die Koffer ins Auto geladen und es geht mit Vollgas in Richtung Autozug! Besonders genial ist es, wenn man schon den ersten Autozug zur Insel erwischt (und dann natürlich am besten auf dem oberen Deck steht) und dann ganz entspannt auf der Insel frühstücken kann.

Schon beim Warten auf den Zug stellt sich dann dieses typische „Sylt Feeling“ ein – es liegt eine unglaubliche Vorfreude in der Luft. Alle Menschen um einen herum freuen sich auf eine geniale Zeit und jeder weiß, dass die Tage einfach nur fantastisch werden können.

Hach, ich liebe Sylt! ❤

Und genau so, wie es für mich schon seit Jahren Tradition ist, über Pfingsten nach Sylt zu fahren, gehört es für mich dazu dort eines der tollen Armbänder von Sylt Boheme * zu kaufen – jedes Jahr gibt es für mich mindestens ein neues Band.

Sonne, Sand Sansibar und natürlich ein Band von Sylt Boheme am Arm 🙂

Die Armbänder sind super stylisch, man unterstützt mit dem Kauf automatisch den Küstenschutz der Insel (von jedem verkaufen Band wird knapp ein Euro an den Küstenschutz Sylt gespendet) und sie sind eine wundervolle Sylt-Erinnerung!
Jedes Jahr gibt es neue Farb-Kombis und neue Münzen, die in die Accessoires eingearbeitet werden.

Die Münzen gibt es in den Farben silber und gold UND mit ganz unterschiedlichen Prägungenfür mich ist auf der Insel immer die Prägung „Sylt“ und das aktuelle Jahr ein MUSS!
In diesem Jahr wird es also ein Band mit der Münzen-Aufschrift „SYLT 2016“ sein.

Mein persönliches Must-Have ist in dieser Saison ist das Band mit dem Namen „Goldfinger“ und einer goldenen „SYLT 2016“ Münze – ein wundervoller Hingucker!

img_7193.jpg
Mein absolutes Must-Have: Das Band „Goldfinger“ mit einer goldenen Münze samt „SYLT 2016“-Prägung ❤

Die Bänder werden übrigens zum Großteil aus alten Kleidungsstücken hergestellt und von Hand geflochten!
Auf diese geniale Idee kamen die Schwestern Sophie (19) und Charlotte (16) aus Hamburg schon vor fünf Jahren (also mit 14 und 11 Jahren – der Wahnsinn, oder?!). Damals haben die Beiden im Urlaub auf Sylt am Strand der legendären Buhne 16 zum ersten Mal Armbänder geflochten und diese zum Spaß am Strand verkauft.
Und daraus ist im Laufe der Jahre das Unternehmen „Sylt Boheme“ entstanden – ich finde die Story einfach traumhaft!

Die Mädels von Sylt Boheme am Strand der Buhne 16 in Kampen (Foto: Sylt Boheme)

Die Bänder kann man sich übrigens online sogar nach eigenen Vorlieben gestalten – im Online-Store von Sylt Bohme entscheidet man sich zuerst für das Band und anschließend für die Münzen-Farbe und Prägung – also auch ein modisches Geschenk für jeden Anlass.

Es gibt einfach unzählige Farbkombinationen der wundervollen Bänder – da ist für jeden das richtige Band dabei (Foto: Sylt Boheme)

Und natürlich haben auch VIPs und Hochglanz-Magazine diesen Trend schon längst für sich entdeckt: Die Gala, Cosmopolitan, InStyle und Grazia loben die coolen Armbänder in den höchsten Tönen und auch Helene Fischer, Kai Diekmann und Katja Kessler wollen ihre Sylt-Bänder, so wie ich, nicht mehr missen 🙂

Hmmm… Welchem Promi dieser Arm wohl gehört? 😉 (Foto: Facebook)


Und für alle, (und ich bin mir sicher, dass es viele von euch sind 😉 ) die über die Feiertage auch auf Sylt sind: Die Sylt Boheme-Bänder findet ihr in DIESEN Shops auf der Insel und außerdem verkaufen die Mädels von Sylt Boheme die stylischen Must-Haves täglich an der Sansibar und traditionell am Strand der der Buhne 16DAS ist wirklich Kult.

Psssst, für alle, die es leider nicht auf die Insel schaffen werden habe ich einen Tipp: Auf meinem Instagram-Accout könnt ihr die tollen Sylt Boheme Accessoires mit ein bisschen Glück demnächst sogar gewinnen! ❤

Wunderschöne bunte Bänder! Bald könnt ihr sie sogar auf meinem Instagram-Account (KerstinNicole_Official) gewinnen 🙂

..und bis dahin sage ich schon einmal: Wir sehen uns dann in Kampen! 😉

…because life is blondiful! ❤

Review: Bloggerevent in der Ernst August Galerie Hannover

Hannover.

Bloggerevents sind immer ziemlich cool – in Hannover gibt es nur leider viel zu wenige on ihnen. Deswegen habe ich mich vor ein paar Wochen unglaublich über die Einladung zum ersten Bloggerevent in der Ernst August Galerie Hannover gefreut! 🙂

Ich wurde neben 14 anderen Bloggern aus Hannover und Umgebung zu diesem exklusiven Event eingeladen – und dafür hieß es am Freitag, dem 29. April früh aufstehen! Begonnen hat´s nämlich schon um 10:30 Uhr.
…und falls ihr neugierig seid, welche Blogger sonst noch beim Event dabei waren, klickt einfach HIER – Sandra hat alle Blogger mit interessanten Facts vorgestellt 🙂

Im Center Management der Ernst August Galerie angekommen, hat dieses get together zuerst mit einem Einzel-Fotoshooting vor einer „Bloggerevent“-Fotowand begonnen – der perfekte Einstand 🙂

HCD_2694 Kopie.JPG
Einzel-Shooting vor der Fotowand und Vorfreude pur- So fing das geniale Bloggerevent in der EAG an 🙂 (Foto:Hauke Dittrich)

Und dann wurden gefühlt Millionen Fotos geknipst – denn die Aufmachung des langen Tisches, an den wir uns anschließend gesetzt haben, war einfach unglaublich schön!

HCD_8634 Kopie.JPG
Bunte Ballons, Smoothies und Leckereien – ein Tisch wie im Schlaraffenland! (Foto:Hauke Dittrich)

Wie ihr seht, ließ die Tischdeko keine (Blogger-)Wünsche offen – Blumen, bunte Smoothies, Luftballons, Kerzen, Süßigkeiten, Glitzer, Donuts – einfach ALLES war dabei! ❤

HCD_8653 Kopie.JPG
Die süßen Donuts waren besonders beliebte Foto-Motive (bevor sie vernascht wurden 😉 ) (Foto:Hauke Dittrich)
HCD_8677 Kopie
Bunte Party: Und alles was das Blogger-Herz begehrt ❤ (Foto:Hauke Dittrich)

Nach diesen unzähligen Fotos und einer kurzen Vorstellungsrunde mussten wir auch schon los – es erwartete uns nämlich ein ziemlich straffer und unglaublich spannender Zeitplan.

Zuerst ging´s zu Colloseum im Untergeschoss des Centers – dort sollten sich die Blogger ein Outfit aussuchen, das anschließend bewertet wurde.

Dann wurde die große Blogger-Truppe in zwei kleinere Gruppen geteilt – für die Einen ging´s erstmal zu Tollbeads im Erdgeschoss der Ernst August Galerie wo Armbänder anprobiert und zusammengestellt wurden und die Anderen (auch ich) durften sich bei Bering in funkelnde Ringe verlieben 🙂

HCD_9060 Kopie.JPG
Bei BERING wurden wir zum Designer – hier kann man seinen Ring selbst individuell gestalten (Foto:Hauke Dittrich)
HCD_2814 Kopie.JPG
Und natürlich gibt es bei der Form, Farbe und Gestaltung keine Grenzen 🙂 (Foto:Hauke Dittrich)

Eine Verschnaufpause gab´s nicht – zügig ging´s weiter in den nächsten Fashion-Store – es war Brax, ebenfalls im Erdgeschoss des Centers.

Hier durften wir die aktuelle Kollektion bestaunen und uns wurden die Inhalte des Unternehmens erklärt – Brax hat mich wirklich besonders begeistert, gerade WEIL man diesen Laden, warum auch immer, zu unrecht nicht unbedingt auf dem Schirm hat.

HCD_9184_bearbeitet-1 Kopie.JPG
Weiter ging es zu BRAX : Coole Fashion und hochwertige Kleidung – ein Store, den man leider viel zu selten auf dem Schirm hat! (Foto:Hauke Dittrich)
HCD_9219 Kopie.JPG
Zu Unrecht! Die Mode ist fantastisch und super stylisch! (Foto:Hauke Dittrich)

Beim anschließenden Stöbern durch die Styles habe ich mich übrigens Hals über Kopf verliebt – in eine weiße Jeansjacke mit matt goldenen (!!!) Knöpfen und ganz dezenten weißen Applikationen auf der Schulter – ein absolutes Traumteil!
Ich musste sie sofort mitnehmen! ❤

img_6997.jpg
Und DAS ist die Traum-Jacke – ich liebe sie! ❤
HCD_9260 Kopie.JPG
Besonders Theresa (hannoverlife) und ich waren begeistert von den aktuellen Styles (Foto:Hauke Dittrich)

Unsere letzte Store-Station war der Drogeriemarkt DM. Ich persönlich bin ein großer DM-Fan und habe mich total gefreut leckere Food-News und natürlich die neuen Make-Up-Trends auszuprobieren!

HCD_9317 Kopie.JPG
Bei DM gab´s Food-News und natürlich …

Besonders hat es mir ein ganz bestimmter Lippenstift und ein Nagellack angetan – Beide in rot und beide einfach unglaublich verführerisch und genial.

Bei meinem Favorit-Lippenstift handelt es sich um den Trend it up Ultra Matte Lipstick mit der Nummer 70: Es ist ein kühler Rot-Ton mit Blaustich, der die Zähne optisch aufhellt und eine geniale satte Farbe auf den Lippen hinterlässt.

Der Lieblings-Lack ist der Trend it up Double Volume & Shine Nail Polish mit der Nummer 340: Die Farbe ist ein sattes dunkelrot, das sehr an „Rouge Noir“ von Chanel erinnert – das ist ja eigentlich immer mein Must-Have 😉

HCD_9363 Kopie.JPG
…die neusten Beauty-Facts zum ausprobieren 🙂 (Foto: Hauke Dittrich)

Zum Abschluss wurde gemeinsam bei Play Off in der ersten Etage des Centers gegessen – und ich muss wirklich sagen: Ich bin sehr positiv überrascht! Ich war zuvor noch nie bei Play Off, weil ich es immer als „Burgerladen“ abgeschrieben habe, aber ich hatte einen super leckeren Ceasers Salad mit Hühnchen und dazu eine Portion absolut perfekter Süßkartoffelpommes (Ja, ihr habt richtig gelesen – dort gibt es tatsächlich Süßkartoffelpommes!!!!) – also unbedingt ein Geheimtipp

img_6998.jpg
Eine echte Riesen-Portion! Ich habe nur circa ein Viertel davon geschafft 😀

Um 16:30 Uhr war der Tag dann auch (schon) zu Ende – und wir waren alle glücklich aber auch ziemlich fertig. Dieser Zeitplan hatte es echt in sich!
Aber SO viele coole Infos bekommt Blogger schließlich auch nicht alle Tage – es war ein absolut cooles Event und ich freue mich schon jetzt auf das Nächste!

Vielen Dank, liebe Ernst August Galerie! ❤

Ach, und zum Schluss gab´s für uns alle natürlich noch eine prall gefüllte Goodiebag! 
Und diese möchte ich mit euch teilen! Demnächst verlose ich auf meinem Instagram-Account und auf meiner Facebook-Seite die wundervollen Geschenke von BRAX, Trollbeads, Colloseum und DM an EUCH ! 🙂 

..because life is blondiful! ❤

 

 

Es wird himmlisch -das Xll.Apostel lädt zum Jubiläum 👼🏼✨

Hannover / Lifestyle / Journalismus –

Über himmlische Einladungen freue ich mich immer – am vergangenen Donnerstag lud das Xll. Apostel in Hannover zum 10-jährigem Jubiläum!

Mit meinen Mädels auf dem Jubiläum – ein wundervoller Abend! ❤

..und schon im Vorfeld habe ich mich total auf die Gäste und natürlich auf das leckere Essen gefreut – schließlich ist das Restaurant berühmt für seine sensationell leckeren (und unglaublich großen) Pizzen aus dem Steinofen 🍕😋

Und ich muss sagen- es war ein fantastischer Abend!
Die Stimmung war genial, die Live-Musik von „Vintage Vegas“ war super und die leckeren Getränke und das italienische Essen waren das Tüpelchen auf dem i – wirklich perfekt! 👌🏻

Ein gelungenes Jubiläum im Xll. Apostel in Hannover

Natürlich ließen sich auch die VIPs dieses Event nicht entgehen – neben Popstars-Gewinner Giovanni Zarrella und seiner Band „Vintage Vegas“ feierten Dschungel-Star Silva Gonzalez, Profi-Boxerin Ina Menzer, Sänger Lou Bega und Profi-Poxer Luan Krasniqi 🙂

Und Achtung: Bei den nächsten Events könnt ihr gerne mitkommen! Ich nehme euch auf Snapchat (KerstinNicoleHH) und Facebook (Blondiful Blog) live mit! 
Das ganze Event zum Nachlesen findet ihr als Artikel von mir HIER auf www.bild.de

Also bis bald auf dem nächsten coolen Lifestyle-Event! 

It´s Selfie-Time: Meine Zuckerschnute René Olivér und ich beim Jubiläums-Event

…because life is blondiful ❤️

Breakfast-Heaven: Café Glücksmoment in Hannovers Altstadt ☕️🍰😋

Egal, WIE sehr Frau auf ihre Ernährung achtet, manchmal MUSS es einfach sein – die hemmungslose Vollerei am Vormittag in einem tollen Café in der City. Umgangssprachlich auch unter „Brunch“ bekannt ☕️😂

Neulich war es dann wieder so weit – meine liebe Sandra und ich haben uns das „Freundinnen-Frühstück“ im wahrscheinlich niedlichsten Café überhaupt gegönnt: Wir waren im Glücksmoment in Hannovers Altstadt 😍

Zuckersüßes „Pip“-Geschirr und ein sündig gutes Frühstück im Café Glücksmoment in Hannover

Der Name war naheliegend und es hörte sich einfach sooooo verführerisch an, aber eigentlich wird das „Freundinnen-Frühstück“ seinem Namen ganz und gar nicht gerecht – es ist viel mehr ein Freundinnen-Brunch! 😄😋

Und es kommt alles auf den Tisch, was das Mädels-Herz begeht: Selbstgemachtes Müsli mit Joghurt, eine riesige Auswahl an Käse, Pute, Gemüse, Obst, Frischkäse, Marmeladen, Mini-Muffins, (Vollkorn-)Brötchen, Croissants, Sekt, O-Saft, Milchkaffee und Honig – mehr geht einfach nicht! 
  

Gehört auch zum „Freundinnen-Frühstück“: Super leckerer Joghurt mit Müsli 😋

Aber Vorsicht: Bei diesem Foodporn-Frühstück kommt man gaaaaaanz lange nicht dazu, auch nur einen Happen zu essen – schließlich muss diese bezaubernde (und wirklich unfassbar leckere) Völlerei erstmal auf Bild und Video festgehalten werden 😅🤓
  

Das Café hat täglich von 9:30 bis 18 Uhr geöffnet, nur am Sonntag ist (leider) Ruhetag. 

Zum Kaffee und Kuchen ist das Café übrigens auch absolut zu empfehlen! Die selbstgebackenen Kuchen sind der Hammer und jede Sünde wert 😇

Solltet ihr allerdings zum Frühstück vorbeikommen wollen, solltet ihr auf jeden Fall vorher kurz anrufen und reservieren! Sonst könnte es durchaus sein, dass ihr samt Freundin aber ohne Platz und ohne Freundinnen-Frühstück dasteht 😉 Bestellen könnt ihr das Frühstück übrigens bis 13 Uhr. 

Wenn ihr in Hannover seid, ein absolutes MUSS: Glücksmoment in der Schuhstr. 11, mitten in Hannovers City 😊

Na, dann – lasst es euch schmecken, Mädels! 😋

…because life is blondiful! ❤️