Friends, Fun and Fashionweek ✨

Berlin – Puh, die letzte Woche war wirklich mehr als anstrengend und aufregend zugleich, denn in Berlin war Fashionweek. Die Woche, in der sich alles um Mode, Shows und Partys dreht. Manche würden sagen, die MBFW wäre nichts im Vergleich zu Mailand, Paris oder New York – das mag sein, allerdings musste sich unsere Hauptstadt in diesem Sommer absolut nicht verstecken.

Zwei bis drei Abend-Termine nach dem Tag im Studio – sowas mache ich normalerweise nicht, denn von Sozialstress halte ich (eigentlich) herzlich wenig. Ich bin gerne viel unterwegs, treffe mich mit Freunden, gehe aus oder zum Sport, allerdings ist das für mich dann eher Entspannung als Stress – bloß die vergangene Woche war absoluter Ausnahmezustand in der Hauptstadt angesagt. Täglich mindestens fünf Veranstaltungen – natürlich alle an unterschiedlichen Orten, in ganz Berlin verteilt. 24 Stunden am Tag sind dafür definitiv zu wenig – bedeutet also, man muss sich entscheiden – und Menschen die mich kennen wissen: DAS kann ich nun wirklich nicht, gar nicht.

Doch irgendwie habe ich es geschafft – vormittags war ich täglich in unserem Studio in Mitte und Abends ging’s auf Shows, Fashion-Partys oder Blogger-Events. Am Montag zur Lascana-Show und anschließend zur Dandy Diary-Party, Dienstag in der Mittagspause zum Blogger Café und abends zum Tigha-Event, Mittwoch in die Hashmag Lounge und abends zur Riani-Show und anschließend noch zur After-Show Party, Donnerstag zur Show von Dawid Tomaszewski, dann zum Event mit Rankin im Soho House und abends zur After Show von Marina Hoemanseder. Und weil man am Freitag natürlich nicht einfach zu Hause bleiben konnte, musste man noch kurz zur StyleNite von Michael Michalsky 🙈

Ja, wie ihr schon ahnt – wirklich viel geschlafen habe ich in der vergangenen Woche nicht. Oft mussten lediglich drei Stunden reichen – allerings hatten diese Tage so etwas magisches, dass das auch gar nicht nötig war. Die Mode, die Atmosphäre und vor allem die Menschen, mit denen man unterwegs war, haben einen selbst so dermaßen in den Bann gezogen – in gewisser Art und Weise ist man wirklich süchtig geworden. Und nein, daran schuld waren nicht die Wodka Soda, sondern tatsächlich dieses Feeling, die Freude und natürlich die Freunde, die diese Woche für mich wirklich zu einer der schönsten Wochen des bisherigen Jahres gemacht haben. Diese Dinge langen wie ein Schleier über jeder einzelnen Sekunde dieser atemberaubenden Woche und versprachen so vieles wofür es sich zu träumen lohnt.

Bevor ich hier in die Hauptstadt zog, wusste ich ja, dass Berlin den Ruf hat „besonders“ zu sein – ursprünglich dachte ich damit wäre besonders groß und besonders dreckig gemeint. Doch spätestens jetzt weiß ich es besser – wenn du dich auf Berlin einlässt, wird diese Stadt zu etwas ganz Besonderem und lässt dich leuchten – und mit einem Grinsen herumlaufen, als wärst du ein Honigkuchenpferd. Danke Berlin, für das alles und vor allem für die vergangene Woche. Du bist wirklich wundervoll ❤️

..because life is blondiful ❤️

Advertisements

Bonjour Côte d’Azur! 

Monaco – Südfrankreich die Zweite: Diesmal sitze ich zwar wieder in der Lufthansa-Maschine nach Nizza, allerdings steht nicht St. Tropez, sondern Monaco auf dem Plan. Total spontan, total genial und vor allem total surreal. 
An diese unglaubliche Spontanität muss ich mich wohl erstmal gewöhnen: Heute morgen komme ich ins Büro, es ist einer meiner letzten Tage in München und plötzlich soll ich nach Südfrankreich – mein Flug geht in zwei Stunden und ich müsse mich beeilen. Wer mich kennt, weiß: Normalerweise plane ich Dinge gerne Monate im Voraus. Aber wie sagt man so schön: Spontan sind Dinge eigentlich oft am Besten. 

Ich freue mich unglaublich auf Südfrankreich und in Monaco war ich auch noch nie. Es ist schön völlig verrückt morgens zur Arbeit zu gehen, zu glauben Abends ganz normal wieder zu Hause zu sein, dann nachmittags aber ganz spontan im Flugzeug zu sitzen. 

Ich denke aber, dass es gerade das ist, was dieses Leben als VIP-Reporterin ausmacht – dieses Leben ist alles, außer normal und berechenbar. Manchmal nichts anderes als verrückt – aber genial. So wie die meisten verrückten und surrealen Dinge: oftmals einfach nur genial. Deswegen möchte ich auch keine einzige Sekunde davon missen und sage jetzt erstmal servus! Ich bin dann mal in Monaco – zumindest bis morgen. 

…because life is blondiful ❤ 

Beauty-Booster made in Munich: Das MUTI Hyaluron-Serum⚪️💙

Ich war schon viel zu lange nicht mehr in München! 

Die bayrische Hauptstadt ist eine meiner deutschen Lieblingsstädte und ich war wirklich viel zu lange nicht mehr dort-mein letzter Munich-Besuch liegt mittlerweile leider schon knapp ein Jahr zurück.

Deswegen möchte ich euch heute ein ganz besonderes Beauty-Produkt „Made in Munich“ vorstellen: Das Anti-Age Hyaluron Serum von MUTICARE*😍

Das Serum (30ml) befindet sich in einem kleinen stylischen matt-weißen Fläschchen (wie herrlich, so kommen nämlich keine Sonnenstrahlen an das Serum, die die wertvollen Inhaltsstoffe zerstören könnten 😏) und es lässt sich dank einer Pipette hervorragend dosieren.



Die Serum-Flüssigkeit selbst ist hellblau, geruchsneutral und lässt sich sehr gut auf der gereinigten Haut verteilen.


 Morgens und abends angewendet ist das Serum ein Traum -Meine Haut „trinkt“ es regelrecht 😄 Sie wird nicht beschwert, spürbar mit Feuchtigkeit versorgt und schon nach wenigen Anwendungen wirkt das Gesicht frischer, strahlender und kleine Fältchen werden sogar sichtbar aufgepolstert.

Das Hyaluron-Serum ist übrigens ganz neu auf dem Markt. Diesen Beauty-Booster gibt es erst seit Februar und er ist  wirklich der ultimative Geheimtipp: das Serum enthält nämlich von allen MUTI-Produkten den höchsten Hyaluron-Anteil 🙊😍

Und das Beste: MUTI-Produkte enthalten keine kritischen Stoffe wie Parabene, Silikone, Mineralöle oder Paraffine 👌🏻

Ich möchte mein Serum jedenfalls nicht mehr missen! Falls ihr es auch ausprobierennwollt, müsst ihr aber nicht extra nach München fahren (obwohl diese Stadt natürlich immer eine Reise wert ist 😉 ) – ihr bekommt die MUTI-Produkte auch online unter www.muticare.com oder www.ludwigbeck.de .


…because life is blondiful! ❤️

Rock the (Blondiful)Blog auf der CeBIT 😎📝

Blogger, Connected euch! 😏

Das war das Motto des gestrigen Blogger-Events „Rock the Blog“ #rtb16 auf der Computer-Messe CeBIT in Hannover. 

Von 9 bis 17:15 Uhr wurden auf insgesamt drei Bühnen Vorträge von Bloggern, Marketing-Leuten und Unternehmen gehalten – natürlich ging alles ums erfolgreiche Bloggen, das einsetzen diverser Social-Media-Seiten (wie z.B.Instagram  und Snapchat) und die Zusammenarbeit zwischen Bloggern und Unternehmen. 

Action all the time: Auf insgesamt drei Bühnen wurden Vorträge gehalten 👌🏻

Wie in meinem ersten Satz schon erwähnt, ging es bei „Rock the Blog“ aber vor allem ums Connecten Bloggern untereinander und natürlich auch vom zusammenbringen von Bloggern und Unternehmen 😊

Besonders interessant waren die Kontakte und Vorträge von Burda Forward, Otto, VW und ResponseSource 👌🏻

Rock the Blog! Die Konferenz der Blogger 😊👌🏻

Blogger unter sich – wirklich eine super Idee und ein fantastisches Event für Hannover, das eigentlich viel öfter und in noch viel mehr Städten stattfinden müsste! 😊

Ich freue mich über die neugewonnenen Kontakte und über den wundervollen Tag mit meiner lieben Sandra ❤️

…because life is blondiful! ❤️

Eines der schönsten Winter-Accessoires: Le Top Coat Lamé Rouge Noir – Chanel

Ich habe ein Faible – okay, das stimmt nicht ganz. Ich habe mehrere.
Aber eins davon sind die genialen Farben der Nagellack-Kollektionen von Chanel.

Für so manche dieser spektakulären Kreationen muss Frau schon mal quer durch die Stadt laufen – so wie ich es vor einigen Tagen in Hamburg getan habe 😁😄

Aber es hat sich gelohnt, denn ich habe IHN (zum Glück) noch bekommen – den limitierten Top Coat Lamé aus der aktuellen Rouge Noir Winter-Kollektion von Chanel.

Wie der Name schon sagt ist es ein Überlack für den Chanel-Klassiker schlechthin –  Rouge Noir mit der Nummer 18. Der Top Coat wird über dem Klassiker aufgetragen, ist nicht ganz durchsichtig, sondern etwas rötlich und enthält wundervoll winterliche goldene Glitzer-Partikel, die sich beim Auftragen verteilen 💅🏻😊

Der Top Coat Lamé Rouge Noir – dafür läuft Frau schon Mal quer durch die Stadt 😀

Das Ergebnis auf den Nägeln ist funkelnd, edel, zeitlos und zugleich super fancy!

Rouge Noir war schon immer mein Lack-Favorit in der kalten Jahreszeit – Mein absolutes Must-Have für die diesjährige Winter-Saison kann also gar kein anderer Lack sein, als der Top Coat Lamé Rouge Noir von Chanel! 😊

Also Mädels, lauft los- ich drücke euch die Daumen, dass ihr diesen wundervollen limitierten Lack noch ergattern könnt!
..Und glaubt mir – es lohnt sich! 😏👌🏻

Das winterliche Dream-Team: Rouge Noire und Top Coat Lamé Rouge Noir ❤

..because life is blondiful! ❤️