Kölle, wie schön dich endlich wiederzusehen!✨👀

Advent – oder auch die Zeit der Weihnachtsfeiern 🎅🏻✨

So eine Feier führt mich heute zurück in die Rhein-Meteopole Köln! 😊

Auch wenn am Hauptbahnhof in Hannover (mal wieder) das pure Chaos herrschte – einen ❤️-lichen Gruß noch einmal an die deutsche Bahn! 🚄💨💨💨- bin ich nach knapp fünf (!) Stunden endlich im schönen Kölle angekommen! 🎉

Es ist ganz schön komisch wieder hier zu sein – es fühlt sich ein bisschen so an, als wäre man nie weg gewesen. Naja, okay-  ich bin ja auch erst seit knapp einem Monat wieder im Norden 😉

Und Köln sieht SO verändert aus! Überall leuchten kleine Lämpchen, vor dem imposanten Dom ist ein schöner Weihnachtsmarkt aufgebaut – alles ist total schick und weihnachtlich, einfach wundervoll! 🎅🏻🌲❄️

Leider bleibe ich zwar nur bis morgen, aber ich freue mich wahnsinnig darüber endlich wieder hier zu sein und tolle Momente zu erleben! 🙊

.. Und am meisten freue ich mich natürlich darüber, all meine super-lieben Kollegen wiederzusehen! 🙊😊

In diesem Sinne wünsche ich euch ganz viel Spaß bei EUREN Plänen für das Wochenende! Reist, genießt und habt einen schönen 3. Advent! .. Egal ob beim Last-Minute-Geschenke-Kauf oder bei der bevorstehenden Weihnachtsfeier! 😏

  
… Because life is blondiful! ❤️

Süßes für den guten Zweck: Promi-Keksverkauf am Opernplatz 🍪💶

Vorweihnachts-Zeit ist Charity-Zeit! 

Genau DESWEGEN laden BILD Hannover und Antenne Niedersachsen jedes Jahr zum großen Promi-Keksverkauf auf dem Opernplatz in Hannover 😊

Am Samstag war es dann wieder so weit: Wir standen den ganzen Tag in der Kälte – für den Guten Zweck! 
Jetzt bin ich zwar ein bisschen erkältet ABER es hat sich definitiv gelohnt!
Von 10 bis 18 Uhr haben wir nonstop Tonnen von Bahlsen-Keksen verkauft und fleißig Spenden für „Ein Herz für Kinder“ gesammelt 😊

Und neben dem Verkaufen stand eines ganz oben auf der To-Do-Liste: Spaß haben! 😄
..Es wurde gelacht, gequatscht und verkauft – und stellt euch vor, an so manchem Promi ist ein echter Profi-Marktschreier verloren gegangen 😀
Köln 50667-Star Ingo Kantorek hatte mit Abstand die coolsten Sprüche auf Lager: „Süße, wenn du jetzt noch zwei Tüten Kekse kaufst, bist du echt zum Anbeißen!“ oder „KEKSE, KEKSE, KEKSE! Meine Frau hat die ganze Nacht gebacken!“ 
SO genial! 😂👌🏻

Soap-Star und Verkaufs-Profi Ingo Kantorek (mitte) und das „Got to Dance“-Gewinner Duo PITI
Natürlich haben auch die anderen VIPs unheimlich viel verkauft – Dabei waren etliche 96-Spieler, den Handball-Profis vom TSV Hannover-Burgdorf, Promis aus Politik und Wirtschaft, Soap-Stars,  Casting-Gewinner, TV-Bäcker, Drag Queens, Missen, Models, Musiker und sogar das Krümelmonster!

Fünf Packungen feinster Bahlsen-Kekse gab´s am Samstag für nur 5 Euro, die komplett gespendet wurden 🙂
Das Highlight des Tages war der gesamte Tag an sich.
Alle tollen Menschen endlich Mal auf einem Fleck gemeinsam zu treffen und dann GLEICHZEITIG auch noch für die Gute Sache unterwegs zu sein – besser geht es doch gar nicht! 😍

Ein bisschen Selfie-Spaß beim Charity-Verkauf: TV-Bäcker René Oliver, Soap-Star Marvin Linke und ich
Wie viele Keks-Tüten wir letztlich an den Mann und an die Frau gebracht haben und welche Summe nun an „Ein Herz für Kinder“ gespendet wird, könnt ihr HIER oder in der aktuellen BILD Hannover nachlesen 😊

 

Vielleicht wart ihr am Samstag ja auch in derCity und habt ein paar Keks-Tüten gekauft und vielleicht sogar schon zu Nikolaus verschenkt 😏
Falls das der Fall ist, möchte ich euch ganz <3-lich DANKE sagen! 😊
..und falls ihr es dieses Jahr verpasst habt, seit ihr bestimmt im nächsten Jahr mit dabei 😉

Habt noch eine wundervolle Adventszeit! ❤️

Life is sweet! Enjoy it! 😉

 ..because life is blondiful! ❤️

In Hannover geht´s rund: Bitte anschnallen und ab aufs Karussell! 🎪🎭🎫

Endlich ist es wieder so weit: Die Vorweihnachtszeit hat begonnen! ❄️🌲🎅🏻

Okay, die Temperaturen erinnern eher an Frühling, als an Advent – Aber es gibt immer ein paar Dinge, die für mich die Weihnachtszeit einläuten – und da spielt das Wetter gar keine Rolle 😊

Das sind die festlich geschmückten und beleuchteten Straßen, die etlichen Weihnachtsmärkte, der Duft nach frischen Mandarinen, Schmalzkuchen und Glühwein UND das Wintervarieté in der Orangerie Herrenhausen in Hannover.

Das Wintervarieté ist jedes Jahr etwas ganz besonderes – Zu Beginn der Adventszeit wird nicht, wie sonst, in´s GOP am Opernplatz geladen, sondern in die schicke Orangerie an den Herrenhäuser Gärten. Man weiß vorab nie, welche tollen Dinge sich die klugen Köpfe des GOPs haben einfallen lassen – aber es ist jedes Jahr aufs Neue fantastisch! 

Dieses Jahr heißt die Show „Karussell“ – und genau SO ist die Show auch: überdreht, ironisch und unglaublich akrobatisch!
Besonders cool ist die Bühne: Sie ist rund, sieht aus wie ein riesiges Karussell und steht zwischen zwei Tribünen, auf denen das Publikum sitzt. Schaut man sich also die Show an, sieht man immer auch das Publikum auf der gegenüberliegenden Seite – total cool!

Die Bühne soeht aus wie ein riesiges Karussell und steht mitten in der Orangerie 🎪

Mein absolutes Highlight von Karussell ist der Moderator – Er ist SO unglaublich witzig, lockert jede noch so angespannte Situation auf und hat ein Wort, das er immer wieder in den Raum wirft: „Professionell“ 😂👌🏻
Ich habe mich weggeschmissen vor Lachen!

Der Moderator (rechts) ist wirklich seeeehr „professionell“ und unglaublich witzig 😂

Die Akrobaten sind selbstverständlich auch ALLE fantastisch und das GOP hat sich in puncto Kreativität und Charme wieder einmal selbst übertroffen.

Alle Artisten sind der Hammer 👌🏻

Falls ihr also noch ein tolles Weihnachtsgeschenk für eure Liebsten braucht: Wie wär´s mit einem unvergesslichen Abend in der Orangerie? Die Show läuft noch bis zum 17. Januar und NOCH gibt es Tickets 😏

..und wenn ihr wissen möchtet, wie die Show bei den Promis so ankam, schaut euch doch mal meinen Artikel zur Premieren-Veranstaltung an – hier ist der Link 😊📝

Karten für’s GOP Wintervarieté sind immer eine super Geschenk-Idee 🎅🏻🌲

..because life is blondiful! ❤️

Das weiße Schloss wird zur Event-Area: Movie Meets Media im Atlantic Kempinski Hamburg 🍾🎬🎥🍸

Promis, Party und ganz schön viel zu gucken gab´s am Montag im Atlantic Kempinski in Hamburg: Hier wurde zur alljährlichen Movie Meets Media geladen! 😊

Ein super Event, auf das ich mich immer wieder total freue!

Warum?
Jeder der schon einmal im Atlantic, dem weißen Schloss an der Außenalster, war, weiß, wie schön allein schon dieses Gebäude ist – von außen und innen.
Absolut klassisch, schick und hanseatisch – ein Traum!
Und natürlich ist auch die MMM an sich ein super Event: Man trifft nette Menschen aus dem Film- und Medien-Bereich, es gibt ein sensationelles Catering und die Getränke sind fantastisch 😊

..UND: Wie bereits angedeutet, gibt es gibt IMMER wahnsinnig viel zu sehen!
Zum einen natürlich unglaublich durchgestylte und fantastisch aussehende Gäste, zum anderen aber auch wahnsinnige Fashion-Faupax – ich habe wirklich NOCH NIE einen langweiligen MMM-Abend erlebt! Dafür gibt es einfach viel zu viel Gesprächsstoff 😉😄

Auch dieses Jahr war es wieder sehr amüsant und kurzweilig – Hamburgs Drag-Queen Nr. 1 kam in Ballerinas und war trotzdem größer als 95% der Gäste, „Mörtel“- Lugner machte es sich mit seiner Begleitung, Ehefrau Cathy, an der Sixt-Bar bequem, Natascha Ochsenknecht schien etwas gelangweilt, Gntm-Kandidatin Fiona Erdmann gestikulierte wild in einem schwarzen Mini-Kleid mit goldenem XXXXL-Perlen-Rollkragen vor den Fotografen, Ex-„No Angel“ Lucy suchte verzweifelt nach ihrer Begleitung und so manches Soap-Sternchen wagte sich im schicken (oder auch im weniger schicken) Abendkleid auf die Tanzfläche – wie ihr lest, wusste man eigentlich gar nicht so recht, worüber man sich zuerst amüsieren sollte 😏😂

Alles in allem ein sehr schöner Abend mit super entspannten Menschen und tollen Gesprächen in der schönsten Stadt der Welt ❤️

Ich hoffe, dass ihr die Adventszeit schon in vollen Zügen genießen könnt!

Hohe Decken, Stuck, Kronleuchter …

.. das Ambiente des Atlantic ist ein Traum ❤

..because life is blondiful! ❤️

Eine Frage hätte ich da noch… 🎬🎥🎤📝

„Das Interview Morgen führst Du, oder?“

Damit fängt alles an – jedenfalls meistens.
Es sei denn, man hat den Interview-Termin selbst organisiert, DANN ist es natürlich selbstverständlich, dass man selbst das Interview mit XY selbst führt.

Interviews, vor allem natürlich mit Promis, sind meiner Meinung nach die absolute Königsdisziplin des Journalismus.
Und ich meine keine kurzen Statements oder O-Töne, die man mal eben kurz zwischen Häppchen und Champagner auf Events einfängt. Die sind meistens ziemlich einfach zu bekommen, denn auf Partys sind die meisten sowieso in Plauderlaune 😉🍸🍤

Das mit Abstand WICHTIGSTE bei geplanten Interviews ist die Vorbereitung.
Lest alles
, was ihr über die Person finden könnt, informiert euch – nein Leute, mal eben schnell über den Wikipedia-Eintrag der jeweiligen Person zu schauen reicht definitiv NICHT aus 😉

Informiert euch über die Person: 

  • Warum führen wir das Interview?
  • Was ist aktuell im Leben dieser Person los?
  • Gibt es einen neuen Film/ eine neue CD/ ein neues Buch?
  • Worum geht es in dem neuen Film/ der neuen CD/ dem neuen Buch?

Versucht etwas an dem Leben eures Interview-Partners zu finden, das euch WIRKLICH interessiert – ihr müsst versuchen euch für etwas an ihr/ihm zu begeistern. Auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist. Ihr werdet sehen, SO fällt es euch viel leichter das Interview zu führen.

Versucht DIE RICHTIGEN FRAGEN  zu stellen: 

  • Was würde mich als Zuschauer/Leser besonders interessieren?
  • Was möchte ich erfahren?
  • Gibt es etwas Neues, das noch niemand über diese Person weiß?

Natürlich solltet ihr bei euren Fragen immer höflich bleiben – kritisches und interessiertes Nachfragen ist dabei aber ausdrücklich erlaubt.

Schreibt euch eure Fragen vorab auf – in Stichworten.
Dabei solltet ihr vor allem auf einen „Roten Faden“ achten, der sich durch euren Fragen-Katalog zieht. Ihr wollt schließlich so viel (Neues und Interessantes) wie möglich erfahren. Also switched beispielsweise nicht von einer Frage à là „Wie geht es Ihnen?“ zu “ Wie kommt es eigentlich, dass Sie in der letzten Zeit so viel zugenommen haben?“ – damit wäre euer Interview womöglich schon zu Ende, bevor es begonnen hat 😄😉

Werdet bloß nicht nervös: 

Klar, für euch ist es ein mega wichtiges Interview.
ABER: Ihr seid gut vorbereitet und VIP´s sind auch nur Menschen. Klar, sie stehen in der Öffentlichkeit und werden nicht selten von etlichen Fans belagert – ABER DAS IST IHR JOB.
Auch Promis haben oft genug die Nase voll von den ganzen Promo-Terminen und Red-Carpet-Events – ob man´s nun glaubt oder nicht 😉
Das kann alles ganz schön anstrengend sein. Und auch dieses Interview mit euch gehört zu ihrem Job. Schließlich wollen sie gute PR 😏
Also, cool down und an die Arbeit – und ich wette mit euch, ihr kriegt das super hin 👌🏻😊

..Und falls ihr euch als Vorbereitung (oder nur aus reinem Interesse 😉 ) meinen Beitrag mit meinem letzten Interview anschauen wollt, habe ich hier den Link für euch:

http://rtlnord.de/nachrichten/paddy-kelly-auf-solo-tour.html

 

….because life is blondiful! ❤️

 

 

7 Tipps für den Traumjob Journalismus

  • Sammele Erfahrung

Ohne Vorerfahrung kannst du´s im Medien-Bereich eigentlich so ziemlich vergessen.
Egal ob Mitarbeit bei der Schülerzeitung, ein eigener Internet-Blog, Youtube-Channel oder Uni-Radio: Wichtig ist bloß, dass du IRGENDETWAS im journalistischen Bereich machst, damit auch für andere Personen ersichtlich wird, dass du dich für den Bereich der Medien interessierst.
Diese „Referenzen“ und „Arbeitsproben“ kannst du dann super in einer Bewerbung für das nächste Praktikum erwähnen und/oder beilegen 😉

Zeig, dass du journalistisch aktiv bist – auch wenn du (noch) nicht für ein großes Medium arbeitest 😉
  • Bleib hartnäckig

In den Medien brauchst du ein dickes Fell.
Niemand wird auf dich zukommen und sagen: „Klar, gerne, Sie können schon morgen mit Ihrem Praktikum anfangen – monatlich gibt´s dafür übrigens auch noch 800 Euro.“
So etwas gibt es nicht.

Ein Praktikum im Medien-Bereich zu ergattern, egal ob Tageszeitung, Zeitschrift, Radio-Sender, TV-Sender, ist unglaublich schwer – neben dir wollen schließlich unzählige andere Schüler und Studenten in diesem Bereich durchstarten.
Mein Tipp dazu: Bleib UNBEDINGT hartnäckig!
Glaub mir, das zahlt sich so was von aus.
Bei meinem ersten Praktikum habe ich unzählige Male angerufen und genervt, um mich immer wieder in Erinnerung zu bringen.

Und glaub mir, auch bei deinen nachfolgenden Praktika/Jobs/Ausbildungen bleibt das fürs Erste so.

  • Absolviere Praktika

Bewerbung abgeschickt?
Vorstellungsgespräch gut überstanden?
Zusage schon in der Tasche?

Na dann, Herzlichen Glückwunsch!
Deinen Fuß hast du jetzt auf jeden Fall schon mal in der Medien-Tür 😉 

Jetzt wird´s aber erst so richtig ernst. Die Praktikumszeit ist DEINE Chance! Gib jeden Tag 1.000.000 Prozent, sei engagiert und zeig, was du so alles drauf hast. Sei dir aber auch nie zu Schade für bestimmte“nicht so tolle“ Aufgaben – jeder muss mal die Spülmaschine ausräumen oder andere Sachen erledigen. Das gehört genau so dazu wie eigene Texte zu schreiben und zu lernen 😉 Glaub mir, spätestens auf dem Abschlusszeugnis wird dir dafür gedankt.

Und wenn du besonders anstrengst und sehr positiv auffällst, bist du in der Redaktion nicht mehr so schnell wegzudenken – und wer weiß, vielleicht springt  dann sogar eine Stelle als studentische Aushilfe, freier Mitarbeiter oder sogar ein Volontariat für dich raus 😉

  • Knüpfe Kontakte

Kontakte sind das A und O, also nicht nur im Leben, sondern auch beim Job- besonders natürlich im Journalismus.

Sei interessiert, sprich mit Menschen und knüpf Kontakte.

Egal, ob auf Partys, im Alltag, beim Praktikum oder im Job – Es ist nie unvorteilhaft viele Menschen zu kennen. Im Notfall hast du immer die passende Nummer parat, um etwas zu organisieren oder wichtige Informationen herauszufinden 😉

  • Informiere dich 

Welche Wege gibt es in den Journalismus?
Wo kann ich ein Volontariat machen?
Wann und wie bewerbe ich mich für die unterschiedlichen Journalistenschulen?
Ist es sinnvoll Journalismus zu studieren oder sind allgemeinbildende Fächer besser?
Auf welchen Websites werden Stellen ausgeschrieben?

Informationen sind alles – recherchiere und mach dich schlau. Das Buch „Wege in den Traumberuf Journalismus“ kann dir dabei sicherlich auch ein bisschen weiterhelfen 😉

Informiere dich und bereite dich vor – das ist die halbe Miete 😉
  •  Behalte dein Ziel vor Augen 

wo möchtest du beruflich hin?
Hast du ein ganz bestimmtes Ziel? Wenn das der Fall ist, welches ist es?
Was musst du dafür tun, um diesem Ziel näher zu kommen?

Das sind Fragen, die du auf jeden Fall für dich persönlich klären solltest. Informiere dich, was es für Möglichkeiten gibt, um immer ein Stückchen näher an deinen Traum zu kommen.

Und dann: versuche deine Ziele Stück für Stück zu erreichen. Dass du nicht sofort Chefredakteur oder Moderator bist, wenn du anfängst, ist ja klar.

Aber auch wenn das deine Ziele sind, bist du auf jeden Fall schon mal auf  dem richtigen Weg 😉

  • Gib nicht auf!

Vorab: Das Showgeschäft ist ein unfassbar hartes Business.
Egal was genau du im Medien-Bereich machen möchtest, merke: Es wird alles andere als leicht.
UND: Du wirst ziemlich derbe Rückschläge erleben. Egal WIE sehr du dich anstrengst.
Das Wichtigste ist: Gib nie, nie, nie auf! NIEMALS!

..und das ist mein purer Ernst. Denn DAS wäre das schlimmste, das du machen könntest.

Glaub an dich, auch wenn du am Boden zerstört bist und gar keine Lust und Kraft mehr hast weiterzumachen.

Schließlich würdest du NIE erfahren WIE nah du deinem Ziel schon warst, wenn du jetzt aufgibst.

Und ich verspreche dir, am Ende zahlt es sich IMMER aus weiterzumachen. IMMER.
Also beiß´ die Zähne zusammen, gib dein Bestes und mach weiter!
Wenn du es wirklich willst, kannst du alles erreichen ❤

…because life is blondiful! ❤

RTL, Travel, ICE, MAcBook, Pink, Hannover, Köln

Sänk ju for träwäling wif Deutsche Bahn – dann mal schnell zu RTL 😏

Nach so einer schönen Zeit ist der Montagmorgen besonders schlimm.

Es ist viel zu früh, auf den Straßen ist die Hölle los und ist stehe, wie könnte es auch anders sein, mitten im Stau. Den Berufsverkehr interessiert es nicht, dass mein Zug schon in wenigen Minuten abfährt. Ich sehe mich schon mit meinem pinken Koffer viel zu spät in der Redaktion ankommen – ein absolutes Horror-Szenario 😱😖

Nach einer gefühlten Ewigkeit bin ich dann endlich am Hauptbahnhof. Noch zwei Minuten, dann ist mein Zug endgültig weg.

Ich schnappe mir mein Gepäck, renne los.. Und schaffe den ICE – gerade so.

Hinter mir knallen die Türen zu, der Schaffner gibt das Signal zur Abfahrt und es scheint das erste Mal zu sein, dass die Deutsche Bahn tatsächlich pünktlich ist- unfassbar! 🚄💨💨💨

RTL, Travel, ICE, MAcBook, Pink, Hannover, Köln
Pinker Koffer + PC: Verschnaufpause im ICE. Zeit für ein Update 🙂

Jetzt geht’s für mich aus dem Norden wieder in die Medien-Hauptstadt Köln, zu RTL. Und ich freue mich wahnsinnig auf die kommenden Wochen in der Redaktion – auf all die neuen Erlebnisse, spannenden Drehs und coolen Themen. Ich bin so gespannt und neugierig, was mich in der nächsten Zeit noch so alles erwarten wird 😊🎬🎥📺

Feststeht jedenfalls, dass ich vollen Einsatz zeigen und tausend Prozent geben werde – jeden einzelnen Tag. Denn, wie singt es Jan Delay so schön in einem genialen Song „Showgeschäft“:

„Hab Talent, ’n dickes Fell und hab Geduld – Denn es ist hart, so, so hart im Showgeschäft.“ 

#eingang#rtl
..und ab geht’s samt Koffer in die Redaktion 🙊🎬🎥📺

In diesem Sinne wünsche ich euch einen wundervollen Start in die neue Woche! 

… Und lasst euch bloß von nichts und niemandem von euren persönlichen Zielen abbringen, ganz egal wie weit sie entfernt zu sein scheinen.

Und ganz egal, ob es „nur“ das Erreichen eines blöden ICEs ist oder die Erfüllung eures größten Traums ❤️

#plakat#peterkloeppel#willkommen#willkommenzuhause#rtl
Die aktuelle RTL-Werbekampagne könnte für mich kaum passender sein – Danke für die liebe Begrüßung in Köln, lieber Peter Kloeppel 😊👌🏻 Willkommen zu Hause.

…because life is blondiful! ❤️